Familie FLÖ

Österreichweite Vernetzung. Für Erfahrung, Rückhalt und kritisches Denken in deiner Studierendenvertretung.

Unsere Ziele

Wir stehen für eine erfahrene Vertretung aller Studierenden an österreichischen Hochschulen.

Wer wir sind

img

Die Unabhängigen Fachschaftslisten Österreichs (FLÖ) sind ein Zusammenschluss parteiunabhängiger, lokaler Listen, welche an den jeweiligen Hochschulvertretungen eine Exekutivbeteiligung anstreben. Die Arbeit der FLÖ stellt die Studierenden in den Mittelpunkt und dient nicht zur Erhaltung einer Parteistruktur. Wir haben Spaß an einer offenen und sachorientierten ÖH-Arbeit und wollen so viele Menschen wie möglich in unsere Arbeit einbinden. Auch in den nächsten zwei Jahren wollen wir eine aktive Rolle in der ÖH-Bundesvertretung wahrnehmen.

Sebastian Höft - Bundes- und Pressesprecher

Neueste Nachrichten

Statement zu den Äußerungen eines Mitglieds des Bundesvorstands der AktionsGemeinschaft

Wir als Unab­hän­gi­ge Fach­schafts­lis­ten Öster­reichs (FLÖ) zei­gen uns ent­setzt von den bekannt gewor­de­nen Aus­sa­gen eines Vor­stands­mit­glieds der Akti­ons­Ge­mein­schaft (AG), wonach es gemein­sa­me Plä­ne mit der öster­rei­chi­schen Bun­des­re­gie­rung geben soll, die ÖH-Bun­des­ver­tre­tung abzu­schaf­fen, soll­te es in der nächs­ten Legis­la­tur­pe­ri­ode nicht zu einer Exe­ku­tiv­be­tei­li­gung der AG kom­men.

Die ÖH-Bun­des­ver­tre­tung ist für die bun­des­wei­te Ver­tre­tung der Stu­die­ren­den und gera­de auch für die Bera­tung der loka­len Hoch­schul­ver­tre­tun­gen von immenser Bedeu­tung. Sowohl Mit­glie­der des Bun­des­vor­stands der Akti­ons­ge­mein­schaft als auch Vertreter_innen von Hoch­schul­grup­pen der Akti­ons­ge­mein­schaft mit Exe­ku­tiv­be­tei­li­gung neh­men die­se regel­mä­ßig in Anspruch, wis­send, dass die Qua­li­tät der Ver­tre­tungs­ar­beit auf Bun­des­ebe­ne – unab­hän­gig von poli­ti­schen Ansich­ten – auf einem hohen Niveau und mit fach­li­cher Exper­ti­se aus­ge­stat­tet ist.

Die Akti­ons­ge­mein­schaft ist als Oppo­si­ti­ons­frak­ti­on auch ein Teil der ÖH. Wir neh­men Bun­des­ob­mann Domi­nik Ramusch beim Wort, sich an einen Tisch zu set­zen und The­men zu dis­ku­tie­ren, solan­ge es zuerst der gemein­sa­me Tisch inner­halb der ÖH ist.

Wir for­dern die Akti­ons­ge­mein­schaft dazu auf Stel­lung zu bezie­hen, ob es mit der Regie­rung bereits akkor­dier­te Plä­ne gibt, die ÖH-Bun­des­ver­tre­tung bei einer zukünf­ti­gen Koali­ti­on ohne Exe­ku­tiv­be­tei­li­gung der AG abzu­schaf­fen.

Es braucht eine kri­ti­sche und star­ke ÖH im Inter­es­se der Stu­die­ren­den. Und auch nur wir Stu­die­ren­den soll­ten ent­schei­den, wie die ÖH in Zukunft aus­sieht und nicht die ideo­lo­gie­ge­trie­be­nen Vor­stel­lun­gen der jet­zi­gen Bun­des­re­gie­rung, die bei der Ter­min­fin­dung der kom­men­den ÖH-Wah­len bewie­sen hat, wie gleich­gül­tig ihr die ÖH und die Stu­die­ren­den sind. Hier soll­te sich die Akti­ons­ge­mein­schaft, ob nun unab­hän­gig von der ÖVP oder nicht, unter­schei­den und sich ihrer Ver­ant­wor­tung gera­de im Hin­blick auf Äuße­run­gen in der Öffent­lich­keit bewuss­ter sein.

+++++++++++++++
Rück­fra­ge­hin­weis:

Sebas­ti­an Höft
Bun­des- und Pres­se­spre­cher
sebastian.​hoeft@​fachschaftslisten.​at
+43 (0) 676 67 98 001

AVISO – Pressekonferenz der Unabhängigen Fachschaftslisten Österreichs (FLÖ)

Wir machen uns für eine starke und unabhängige Vertretung auf allen Ebenen stark!

Die Unab­hän­gi­gen Fach­schafts­lis­ten Öster­reichs geben ihre Kan­di­da­tur bei der ÖH-Wahl von 27. – 29. Mai 2019 bekannt.

Auch die­ses Jahr sor­gen wir wie­der dafür, dass eine par­tei­un­ab­hän­gi­ge Frak­ti­on am Stimm­zet­tel steht, um die Inter­es­sen der Stu­die­ren­den best­mög­lich ver­tre­ten zu kön­nen.

Mit Des­mond Gross­mann (22, Uni­ver­si­tät Graz), Patri­cia Lang (21, FH Cam­pus Wien), Max Gol­den (23, WU Wien) und Lisa Baum­gart­ner (26, Kunst­uni­ver­si­tät Linz) ste­hen vier Per­so­nen auf den ers­ten Plät­zen unse­rer Lis­te mit denen wir zei­gen wol­len: Die ÖH und alle loka­len Hochschüler_innenschaften bestehen aus vie­len moti­vier­ten und ehren­amt­li­chen Studierendenvertreter_innen, die Tag und Nacht ihr Bes­tes geben, um die Stu­di­en­be­din­gun­gen für uns Stu­die­ren­de zu ver­bes­sern.

Gera­de wir Unab­hän­gi­gen haben in den letz­ten zwei Jah­ren ver­stärkt gezeigt, wie wich­tig eine über­frak­tio­nel­le Zusam­men­ar­beit im Inter­es­se aller Stu­die­ren­den trotz unter­schied­li­chen Per­spek­ti­ven ist. Nur wenn wir gemein­sam die hoch­schul­po­li­ti­schen Pro­ble­me anpa­cken, sind wir auf dem rich­ti­gen Weg.

Daher machen wir uns gemein­sam mit unse­ren ehren­amt­li­chen Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen aus ganz Öster­reich für eine kom­pe­ten­te Ver­tre­tung der Stu­die­ren­den auf allen Ebe­nen stark.

Mit wel­chen For­de­run­gen wir den Wahl­kampf bestrei­ten wol­len und was unse­re Zie­le für die nächs­ten zwei Jah­re sind, prä­sen­tie­ren wir auf unse­rer Pres­se­kon­fe­renz.

Wann? Am 29. April um 11 Uhr
Wo? Im Café-Restau­rant Hafer­point in der Guß­haus­stra­ße 12, 1040 Wien

Medienvertreter_innen sind zur Teil­nah­me ein­ge­la­den, um ihre Fra­gen zu stel­len.