Nix los hier? Was macht „die FLÖ“ so?

Wie­so sich hier zwar so wenig, die FLÖ aber doch eini­ges tut…

Vor zwei Jah­ren sind zahl­rei­che Uni­grup­pen der Fach­schafts­lis­ten als Zusam­men­schluss „FLÖ“ in die ÖH Wah­len 2011 gezo­gen. Mot­to war (und ist) die Stu­die­ren­den in den Mit­tel­punkt zu stel­len und nicht Par­tei- oder Orga­ni­sa­ti­ons­in­ter­es­sen.

Seit dem ist viel Zeit ver­gan­gen und auf die­ser Home­page hat sich nicht viel getan. Ist das Enga­ge­ment geschei­tert? Hat der Welt­un­ter­gang nur vor den FLÖ kei­nen Halt gemacht? Oder sind wir auf Grund der abstru­sen Hoch­schul­po­li­tik aus Öster­reich geflüch­tet?

Nichts von dem – denn die FLÖ arbei­ten!

An

arbei­ten Men­schen von unter­schied­li­chen Fach­schafts­lis­ten im Vor­sitz der jewei­li­gen Uni­ver­si­täts­ver­tre­tung für die Stu­die­ren­den und deren Inter­es­sen. An der Vet­Med Uni ist die dor­ti­ge Fach­schafts­lis­te als kon­struk­ti­ve Oppo­si­ti­ons­frak­ti­on aktiv um der dor­ti­gen Exe­ku­ti­ve auf die Fin­ger zu schau­en. Vor kur­zem hat sich außer­dem eine Fach­schafts­lis­te an der Med­Uni Wien gegrün­det.

Auch im Vor­sitz­team der Bun­des­ver­tre­tung sind die FLÖ seit Juli 2011 ver­tre­ten um bun­des­weit par­tei­un­ab­hän­gi­ge Inter­es­sens­ver­tre­tung vor­an­zu­trei­ben.

Und weil wir uns ger­ne an unse­re Ver­spre­chen hal­ten, haben wir auch unse­re eige­ne Orga­ni­sa­ti­on – also die FLÖ – in den Hin­ter­grund gestellt und uns voll auf die ÖH Arbeit kon­zen­triert. Wir wol­len die ÖH öff­nen und Stu­die­ren­den die Chan­ce geben mit­zu­ma­chen – ganz egal wel­che Frak­ti­on sie bei der letz­ten ÖH Wahl gewählt haben. Gute Ide­en für bes­se­re Hoch­schu­len die mehr Men­schen offen ste­hen sind immer will­kom­men.

Aus die­sem Grund hört man so sel­ten von der FLÖ. Aber den­noch arbei­ten zahl­rei­che „FLÖe“ irgend­wo an bes­se­ren Stu­di­en­plä­nen, mehr Mit­spra­che, lus­ti­gen Pro­jek­ten und Festln.

Und wir wol­len noch mehr… seid gespannt!