Stellungnahme zum Entwurf des Steuerreformgesetz 2009 – Familienbeihilfe/Kinderabsetzbetrag (Jänner 2009)

Mit dem Steu­er­re­form­ge­setz wird die Fami­li­en­bei­hil­fe (inkl. Kin­der­ab­setz­be­trag) zum zwei­ten mal inner­halb eines Jah­res erhöht. Die­ser Umstand wird von uns natür­lich begrüßt. Wir zei­gen aber gleich­zei­tig auf, dass dies noch immer kei­ne voll­stän­di­ge Infla­ti­ons­an­pas­sung ist, für Stu­di­en­bei­hil­fen­be­zie­he­rIn­nen zu einer Ver­min­de­rung der Gesamt­sum­me aus Stu­di­en­bei­hif­le und Fami­li­en­bei­hif­le führt, sowie noch immer nicht die direk­te Aus­zah­lung an jun­ge Erwach­se­ne umge­setzt wird.
Begut­ach­tung Steu­er­re­form­ge­setz als PDF